Sprechstundengruppen

Im Zusammenhang mit der Coronapandemie haben Anzeichen für eine psychische Belastung bei Menschen aller Altersgruppen deutlich zugenommen.

Der stärkste Anstieg ist bei Kindern und Jugendlichen zu bemerken.  So stieg z.B. der Anteil von Jugendlichen mit einer klinisch relevanten Depression von 10% auf 25%.

Wir Psychotherapeut*innen können dieser Nachfrage mit unseren bisher üblichen Angeboten nicht mehr entsprechen. Um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen eine schnelle Abklärung, ob Psychotherapie zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll und notwendig ist zu ermöglichen, bieten wir unsere Sprechstunden aktuell im Gruppenformat an. In diesen Sprechstunden geht es zusätzlich darum, den Jugendlichen ein erstes Handwerkszeug zum Umgang mit ihren jeweiligen Belastungen anzubieten.

 

6-8 Teilnehmer*innen mit einer Therapeutin und einer Co-Therapeutin
5 Termine je 100 Minuten

Themen:
  • Wodurch werden meine schwierigen Gedanken und Gefühle ausgelöst?
  • Was führt dazu, dass sie mehr oder weniger werden?
  • Wie kann ich hilfreich mit schwierigen Gedanken und Gefühlen umgehen?
  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Was brauche ich wirklich?
Unterschiedliche Gruppen:
  1. Altersbereich 13 bis 16 Jahre
  2. Altersbereich 16 bis 19 Jahre